Digitalprodukt System 1.0 Erfahrungen: Das steckt wirklich hinter dem Kurs von Fritz Recknagel?

Autor:
Tom Berger

Kategorie:

Business & Online Marketing

Nutzerbewertung des Produkts:
[Gesamt: 1 Average: 5]

digitalprodukt system bildDu bist auf das Digitalprodukt System von Fritz Recknagel gestoßen und willst wissen, ob es sich fĂŒr Dich lohnt? Dann geht es Dir wie vielen Menschen. Denn woher sollst Du wissen, ob sich der Kurs fĂŒr Dich eignet, wenn Du nicht genau weißt, was Dich erwartet?

Aus diesem Grund bekommst Du im Folgenden exklusive Einblicke und unsere Digitalprodukt System Erfahrungen. So das Du nach diesem kurzen Testbericht weißt, ob sich der Kurs fĂŒr Dich lohnt, oder nicht.

Als erstes gehen wir auf die Person Fritz Recknagel und die Inhalte des Kurses ein. Danach erfĂ€hrst Du, wie leicht Du den Kurs in der Praxis anwenden kannst. Auf die Vor- und Nachteile, das Preis-LeistungsverhĂ€ltnis, sowie ein abschließendes Fazit, wird ebenfalls eingegangen. Die Frage ist: Worauf wartest Du noch? Los geht’s…

 

Inhalte des Tests

  1. Wichtige Infos zum Kurs
  2. Über den Kurs Autor
  3. Inhalt des Kurses
  4. Umsetzung der Inhalte
  5. Preis Leistung
  6. Nachteile des Kurses
  7. Vorteile des Kurses
  8. Ist der Kurs fĂŒr Dich geeignet?
  9. Fazit
  10. Bewertung

 

Wichtige Infos: Digitalprodukt System – Was ist das?

Das Digitalprodukt System 1.0 von Fritz Recknagel ist ein online Video-Kurs, der Dich rund um das Thema „Erstellen von eigenen, digitalen Informationsprodukten“ betreut. Der Kurs umfasst fĂŒnf Module. Diese kannst Du dir bequem in chronologischer Reihenfolge ansehen. Jedes Modul hat eine oder mehrere Lektionen. Eine einzelne Lektion besteht aus mehreren praxisnahen Videos.

Die Module sind jeweils in weitere Lektionen unterteilt, um alles ĂŒbersichtlicher zu gestalten. Der Kurs hat ca. 12,5 Stunden an Videoinhalten und hat momentan einen Preis von 147€ (kann variieren: Hier Preis prĂŒfen). Neben den Videos werden auch kleine Bonus-Inhalte, wie die persönliche Empfehlung eines Steuerberaters, Verlinkungen oder Vorlagen, angeboten.

 

Autor: Wer ist Fritz Recknagel?

Fritz Recknagel ist 20 Jahre jung und bereits erfolgreicher Online-Unternehmer. Er betreibt seit Februar 2016 einen Youtube-Kanal unter seinem eigenen Namen.

fritz recknagel

Schon als Jugendlicher, mit 16 Jahren, war Fritz Recknagel ein selbstĂ€ndiger Unternehmer. Seitdem hat er verschiedene Internet Einkommensquellen ausprobiert. Seine AnfĂ€nge bestanden darin, dass er mit sogenannten „Nischenseiten“ passiv Geld verdient hat. SpĂ€ter ist Fritz unter Anderem auf das Erstellen von digitalen Informationsinhalten umgestiegen, wie zum Beispiel Video-Kursen.

Fritz Recknagel hat durch seine Arbeit als Unternehmer viel dazugelernt. Er hat praxisnahe Erfahrung und weiß, wie man Online Erfolg haben kann. In seinen Kursen ĂŒberzeugt er also nicht nur mit theoretischem Wissen, sondern auch mit fundierter Sachkenntnis.

 

Inhalt: Was Dich im Digitalprodukt System erwartet?

digitalprodukt system erfahrungen

Modul 1

In der ersten Lektion des ersten Moduls werden Dir zuerst die Grundlagen nÀher gebracht, die absolut notwendig sind. So zum Beispiel die Anmeldung eines Gewerbes, das Management von Steuern oder das Einrichten eines GeschÀftskontos.

In Lektion 2 vom Digitalprodukt System gibt Fritz Recknagel wertvolle Tipps, wie man geeignete Produkte, Nischen bzw. Themen findet, aus denen man ein Informationsprodukt erstellen kann. Außerdem erklĂ€rt Fritz in einem Video, warum es sogar gut sein kann, wenn Du in einer Nische bereits Konkurrenz hast. Das nimmt gerade Einsteigern die Angst vor Konkurrenz. Super!

In der letzten Lektion von Modul 1, erklĂ€rt Dir Fritz eine simple Starterstrategie fĂŒr die ersten Euros im Internet. Dir wird gezeigt, wie Du durch Dienstleistungen (oder wie er es nennt: „Zeit gegen Geld“), erstmals 1000€ im Monat verdienen kannst und dabei noch wichtige Erfahrungen fĂŒr dein Fachgebiet sammelst. Wir finden das durchaus sinnvoll, denn durch die ersten eigenen Einnahmen werden Kursteilnehmer richtig motiviert…

Modul 2

WĂ€hrend Modul 1 noch hauptsĂ€chlich die Planung und das Fundament des eigenen Digitalprodukts behandelte, ist man mit Modul 2 schon mitten im Geschehen angelangt. Jetzt soll man sich innerhalb der drei Lektionen konkret ĂŒberlegen, wie das eigene Produkt erstellt werden soll. Das heißt: Welches Thema soll behandelt werden, wie soll Dein eigener Kurs aufgebaut sein und was fĂŒr Inhalte soll er aufgreifen…

online kurs mitgliederbereich erstellen modul 2

Außerdem wird konkret gezeigt, welche Voraussetzungen, AusrĂŒstungen und Tools man braucht, um einen eigenen Videokurs zu erstellen. Dabei wird man in verschiedene Softwares, wie Aufnahmeprogramme oder OptimizePress (Eine WordPress Erweiterung) eingefĂŒhrt. Es wird auch gezeigt, wie man z.B. eine eigene Domain kauft und einrichtet, um dann mit Hilfe von OpimizePress, seinen eigenen Mitgliederbereich zu erstellen und zu designen.

Modul 3

Wer mit dem Digitalprodukt System Erfahrungen gemacht hat, weiß bereits, wie wichtig es ist, sein Produkt richtig zu verkaufen. Denn man möchte ja im Optimalfall so viele Besucher wie möglich auch zu Kunden machen. Dabei sollte man aufpassen, dass es fĂŒr den Kunden möglichst leicht ist, ein Produkt zu kaufen und dass es keine Komplikationen beim Kauf geben kann.

Dabei zeigt Fritz Recknagel ausfĂŒhrlich, wie man mit Clickfunnels umgeht, um Pages zu erstellen und Kunden auf bestimmte Verkaufsseiten zu lenken. Danach wird Schritt fĂŒr Schritt gezeigt, wie man sich bei DigiStore24 und DigiMembers einen Account einrichtet und diesen so konfiguriert, dass das eigene Produkt fast von automatisch verkauft wird. Denn das ist ein großes Teilziel des Kurses: Das Du fast passiv und automatisiert Geld verdienst, mit dem eigenen digitalen Informationsprodukt.

Modul 4

Das vorletzte Modul von Fritz Recknagels Digitalproduktsystem behandelt alles rund ums E-Mail Marketing. In den sieben Videos dieser Lektion lernt man alles ĂŒber E-Mail Marketing. Denn E-Mail Kontakte sind, laut Fritz Recknagel ,sehr wertvoll, da es sich um potentielle Kunden handelt, von denen Du die Daten besitzt.

So kann es sich z.b. auch lohnen, ein kostenloses Produkt (Freebie) gegen eine E-Mail-Addresse zu „tauschen“.

Zudem wird Dir in diesem Modul das Tool ActiveCampaign vorgestellt. Es wird detailliert beschrieben, wie man mit ActiveCampaign umgehen soll. Die Erstellung von Kontaktlisten, die Konfigurierung der Einstellungen, die VerknĂŒpfung mit Clickfunnels und vieles mehr wird hier so beschrieben, dass man die Anweisungen gleichzeitig, wĂ€hrend dem Schauen der Videos, befolgen kann…

Modul 5

Den Abschluss macht das letzte Modul des Digitalprodukt Systems, welches zwar nur eine Lektion enthĂ€lt, wovon du dich allerdings nicht tĂ€uschen lassen solltest. Denn diese eine Lektion ist gefĂŒllt mit Inhalten rund um das Thema Facebook Werbung. Werbung ist natĂŒrlich wichtig, da man sein Produkt bestmöglich vermarkten will.

fritz ecknagel digital produkt system kaufen

Er zeigt, wie man einen Business Account und ein Facebook Pixel erstellt. Weiterhin erklÀrt er vieles mehr, was man wissen sollte, wenn man sein Produkt bewirbt. Beispiele sind das Erstellen und Testen einer eigenen Kampagne.

Hier kann man wieder Schritt fĂŒr Schritt alle Anweisungen von Fritz Recknagel befolgen, um am Ende des Moduls gute, funktionierende Facebook-Anzeigen schalten zu können und die Statistiken auswerten zu können. Wer dieses Modul umsetzt und daraufhin profitabel Werbung schaltet, fĂŒr den hat sich unserer Meinung nach der Kurs bereits gelohnt. Denn Facebook Werbung ist ein nahezu essentieller Bestandteil des Online Marketings…

 

Umsetzung:  Wie gut lĂ€sst sich der Kurs in der Praxis umsetzen?

Wie bereits erwĂ€hnt bekommt man im Kurs eine detailreiche Schritt fĂŒr Schritt Anleitung. Man kann die Videos chronologisch anschauen und gleichzeitig alle Anweisungen direkt in der Praxis umsetzen.

Es wird ohne Schnitte der genaue Ablauf gezeigt. Man kann also fast gar keinen Fehler mehr machen (Wenn man z.B. einen Verkaufs-Funnel erstellt, wenn man einfach eins zu eins die Schritte befolgt.

Nur in Hinsicht auf die Inhalte des eigenen Digitalprodukts wird so eine Anleitung nicht gegeben. Hier werden nur Tipps gegeben und Anweisungen zur Vorbereitung und Einbindung, weil der Inhalt des eigenen Infoprodukts individuell ist und auch von Themenbereich zu Themenbereich variiert.

Daher kann das Digitalprodukt System gar keine exakten Anweisungen geben, sondern man muss selbst erarbeiten, wie genau die Inhalte aussehen sollen. Man wird hier natĂŒrlich nicht einfach allein gelassen, sondern erhĂ€lt auch wertvolle Tipps, die man gut umsetzen kann.

Viele trĂ€umen davon, im Internet schnell reich zu werden. Allerdings ist das nicht ganz so einfach und das gibt Fritz Recknagel auch offen zu. Man kann mit seinem System gut eine automatisierte Einnahmequelle erstellen, aber es steckt immer noch einiges an Arbeit dahinter. Der Kurs ist angenehm in der Praxis anwendbar, man darf allerdings nicht erwarten, ĂŒber Nacht ohne Aufwand reich zu werden.

Fritz gibt weiterhin den Tipp, dass man das Digitalprodukt System auch anwenden kann, wenn man keine Expertise in einem Fachgebiet hat. Dann hat man die Möglichkeit, sich einen Partner zu suchen, der genĂŒgend Wissen hat, um mit diesem dann zusammenzuarbeiten…

 

Preis Leistung:  Lohnt sich das Digitalprodukt System?

Rein objektiv, nach dem Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis bewertet, lohnt sich das Digitalprodukt System unserer Meinung nach auf alle FĂ€lle. Denn man bekommt klare Anleitungen, wie man seine Seite und sein Produkt aufbaut und vermarktet. Wenn man AnfĂ€nger ist und sich das ganze Wissen erst einmal aneignen muss, dann wĂŒrde einen das wahrscheinlich viele Wochen, wenn nicht gar Monate kosten.

modul 1 fritz recknagel online kurs
Nicht nur das Erstellen & Vermarkten von Digitalen Produkten wird erklÀrt, sondern auch Basics wie Steuern und die Gewerbeanmeldung

In der Zeit, die man aufwendet, um sich alle Informationen herauszusuchen, kannst Du hingegen mit dem Digitalprodukt System 1.0 direkt durchstarten. Zudem wirst Du keine/weniger fatale AnfĂ€nger Fehler begehen – Denn Fritz kennt die typischen Einsteigerfehler bereits und zeigt Dir im Kurs, wie Du alles richtig machst. Dadurch wirst Du mit enorm hoher Wahrscheinlichkeit viel Geld und Zeit sparen – und am Ende gĂŒnstiger wegkommen, als ohne Kurs. Denn dann musst Du sicherlich viel weniger Lehrgeld bezahlen.

Außer Acht lassen sollte man auch nicht, dass man neben den Schritt fĂŒr Schritt Anweisungen auch noch Tipps und Empfehlungen bekommt, die einem fĂŒr immer nĂŒtzlich bleiben und von denen auch Fortgeschrittene profitieren, die bereits wissen, wie man mit Clickfunnels oder dem Facebook Business-Manager umgeht.

 

Nachteile: Das hat uns nicht gut gefallen…

Bei all den guten Aspekten an dem Kurs, lassen sich auch einzelne Schattenseiten erkennen. So wird zum Beispiel das Thema Steuern recht leicht abgetan. Das Thema wird nur kurz angeschnitten. Zur Verteidigung muss gesagt werden, das gerade am Anfang Steuern ein Nebenthema sind.

Immerhin bietet Fritz an dieser Stelle sogar noch an, nach Angabe von persönlichen Informationen, einen passenden Steuerberater vorzuschlagen.

 

Vorteile:  Womit kann das Digitalprodukt System glĂ€nzen?

Noch vor dem ersten Modul wirst du darĂŒber informiert, den ganzen Kurs in chronologischer Reihenfolge durchzugehen. Das heißt, man sollte sich an die Nummerierung der Module, Lektionen und Videos halten. Wenn man die Reihenfolge beachtet hat man den Vorteil, dass man von der guten Strukturierung profitiert.

Es lĂ€sst sich nĂ€mlich klar erkennen, dass hinter dem Kurs ein System steckt. Die Videos bauen aufeinander auf und hĂ€ngen zusammen. Sieht man Sie in der richtigen Reihenfolge an, dann wird alles gleich wesentlich verstĂ€ndlicher…

Diese gute Struktur hat den weiteren Vorteil, dass man den Kurs als eine „Betriebsanleitung“ nutzen kann. Wenn man Video fĂŒr Video von Anfang an aktiv mitarbeitet, hat man am Ende des Digitalprodukt Systems seine eigene funktionierende Website erstellt, gemanaged und gewinnt durch Facebook zahlende Kunden. Toll, oder?

Des Weiteren wird einem die ehrliche Meinung einer praxiserfahrenen Person gegeben. Denn Fritz bewirbt nicht irgendwelche Softwares oder Anbieter, weil er eine Provision dafĂŒr bekommt, sondern weil er mit den empfohlenen Optionen die beste Erfahrung gemacht hat.

Dabei geht er ehrlich mit dem Fakt um, dass seine Links Affiliate Links sind, betont aber mehrmals, dass er diese aufrichtig empfiehlt, weil es seiner Meinung nach die Besten sind.

 

Zielgruppe: Ist der Kurs fĂŒr Dich geeignet?

Das Digitalprodukt System ist definitiv empfehlenswert fĂŒr alle diejenigen, die Fachwissen in einem bestimmten Themengebiet haben. Diese Personen können dann nĂ€mlich ihr Wissen vermarkten und finanziell davon profitieren. Beispiele fĂŒr solche Personen nennt Fritz selbst: Jemand der seit drei Jahren oder lĂ€nger im Fitnessstudio trainiert oder jemand der etwa ein Instrument spielt.

FĂŒr jeden, der allgemein ein Interesse daran hat, ein Infoprodukt (besonders in Form eines Videokurses) zu erstellen, ist das Digitalprodukt System ebenfalls sehr zu empfehlen. Sollte man keine Expertise besitzen und trotzdem ein Informationsprodukt erstellen wollen, kann man sich an einen Bekannten wenden, der eine Expertise hat oder Online Kurse als Affiliate bewerben.

Der Kurs von Fritz Recknagel bietet sich auch allgemein fĂŒr (angehende) Online Marketer an…

digitalprodukt funnel erstellen

Denn man bekommt wertvolle Informationen. Etwa wie man seinen eigenen Verkaufsfunnel aufsetzt oder wie man effektives Facebook Marketing betreibt, was auch in nahezu jeder anderen Branchen sehr nĂŒtzlich sein kann.

 

Fazit: Lohnt sich der Kurs jetzt fĂŒr Dich (oder nicht)?

Wer uns nach unseren Digitalprodukt System Erfahrungen fragt, wird eine positive Antwort erhalten. Der Kurs bietet mehr als genĂŒgend Inhalte, damit der Preis gerechtfertigt ist…

digitalprodukt system titelbild

Die Inhalte sind strukturiert und gut verstĂ€ndlich dargestellt, so dass man sie leicht in der Praxis umsetzen kann. Wer Fachwissen hat oder jemanden mit Fachwissen kennt, kann mit diesem Kurs sehr gut ein digitales Informationsprodukt erstellen – Und dadurch nahezu automatisiert Geld im Internet verdienen!

Man lernt von den Grundlagen an, bis hin zum Verkauf und der Vermarktung des Produkts, alles was man braucht. Jeder der aus eigener oder sogar fremder Expertise eine fast automatisierte bzw. passive Geldquelle schöpfen will, sollte sich den Kurs jetzt hier auf jeden Fall genauer ansehen…

Gesamtwertung

90 von 100 Punkten.

Diese Erfahrungsberichte können Dich auch interessieren



Diese Artikel könnten Dir auch gefallen:

Über den Autor

Tom Berger

Tom Berger erstellt seit 2016 hochwertige Inhalte fĂŒr das E-Learning-Kurs-Portal "Kurs Welt" und ist selbst ein begeisterter Nutzer von renommierten Informations-Produkten. Seine Expertise liegt in der Aufbereitung von Inhalten, tiefgrĂŒndiger Informationsrecherche, Seo und dem Erstellen professioneller Texte. Sein Leitspruch ist immer: "Mein Text/Blogartikel muss nicht mir, sondern dem Leser gefallen".


Tags

Digitalprodukt System, Digitalprodukt System 1.0, Digitalprodukt System erfahrungen, fritz recknagel, Fritz Recknagel erfahrungen, fritz recknagel kurs


Hinterlasse ein Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Mache den NEUEN beliebten Test...

...und finde in 1 Minute den passenden Kurs fĂŒr Dich!

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(255, 255, 255)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Jetzt Test machen (komplett kostenlos)!

Mehrere Stunden an Recherche sparen | Dauert nur 1 Minute | 100% kostenlos